Die Cafeteria am LLG

Die Cafeteria ist seit 20 Jahren ein beliebter und wichtiger Treffpunkt im LLG-Schulalltag. Hier bekommen die Schüler:innen in den Pausen und Freistunden Speisen und Getränken,  knüpfen und pflegen Kontakte, entspannen sich und erledigen Schulaufgaben.

Ein kaltes Getränk, ein belegtes Brötchen, frisches Obst, ein Stück Pizza – all das finden die Schüler:innen und Lehrer:innen am LLG zu attraktiven Preisen in unserer Cafeteria.

Seit 20 Jahren funktioniert das mit der ehrenamtlichen Arbeit der Eltern in der Cafeteria. Toll, oder?

Den spannenden Einblick in den Schulalltag Eurer Kinder und den angenehmen Austausch mit anderen Eltern und Lehrer:innen gibt es gratis dazu.

Macht mit! Werdet Teil unseres Cafeteria-Teams!

Wir suchen neue Helfer:innen.

Wann: Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 14.30 Uhr (Schichtdauer: 2,5 Stunden)

Wie oft: 1 x im Monat, 1 x pro Woche – wie Ihr wollt, wie Ihr könnt, jede Hilfe zählt!

Klingt machbar? Mal sehen? Mehr Infos gibt’s hier:

Claudia Glass

Tel   02173/14119

Handy   015737121033

E-Mail wilhelmus99@aol.com

Wir freuen uns sehr auf Euch!

Euer Cafeteria-Team am LLG

   

Auszüge aus Gesprächen mit Eltern:

Yvette Barthels: In der Cafeteria seit 10 Jahren ... 1x pro Monat da ...
Ich mache das schon so lange, weil
- ich es schön finde, bei den Jugendlichen zu sein
- ich mich damit mehr mit der Schule verbunden fühle (man bekommt von den Lehrern auch mehr mit und was so los ist)
- die Zusammenarbeit mit anderen Eltern Spaß macht
- es wirklich kein Riesenaufwand ist und trotzdem einen Verdienst für die Schüler/innen und Schulgemeinde ist.

Pamela Baber: ... und mein Sohn Elias Baber kommt nächstes Jahr in die Q2. Ich helfe seit ca. 5 Jahren in der Cafeteria ...
Ich finde es toll, dass man so flexibel sagen kann, wann und wie oft man kommen möchte. Die Arbeit in der Cafeteria macht mir Spaß. Ich mag den Kontakt zu den Schüler*innen und Lehrer*innen. Das Miteinander mit den anderen Eltern ist sehr gut und ich mag es, Teil der Schulgemeinschaft zu sein.

Kerstin Brill: 2 Kinder am LLG: Klasse 6 und 9
Nach den Sommerferien 2018 bin ich mit 2 Schichten im Monat...
Mein Beweggrund war, dass ehrenamtliches Helfen wichtig ist und sonst vieles an der Schule für unsere Kids nicht mehr realisierbar ist.
Es ist fast die einzige Möglichkeit, viele Mitschüler/-innen des eigen Kindes kennen zu lernen (und mit Glück auch das eigene Kind mal zu sehen).
.. und es bleibt immer zwischendurch die Zeit, mit den anderen Müttern und Vätern zu quatschen.

Sabrina Hill:
... im siebten Jahr in der Cafeteria tätig ... zweimal die Woche jeweils in der Mittagsschicht ...
Ich habe mit der Cafeteriaarbeit angefangen, weil ich diese für eine prima Institution für die Schüler und auch Lehrer halte ...
Obwohl mein Sohn jetzt die Schule verlässt, werde ich weiterhin meinen Cafeteriadienst wahrnehmen, weil es mir schlichtweg richtig viel Spaß macht.

So sieht es in unserer Cafeteria aus